Auf vielen Rechnern ist noch immer Windows XP installiert.  Auch wenn das Betriebssystem das beliebteste ist: es ist auch derzeit das unsicherste. Die ein oder andere PDF/Flash/Java Lücke funktionierte eben nur auf Windows XP. Hat man sich einmal einen Virus eingefangen, kann man die meisten augenscheinlich auch schnell wieder entfernen. Dass diese aber gerne Dinge im System tun, die man nicht sofort sieht, weiß kaum keiner.

Viele Viren deaktivieren als erstes den Windows Update Dienst. Die ersten Viren, die das gemacht haben, haben den Dienst nur abgeschaltet. Die bekamen aber die User mit, denn unten rechts erschien ein rotes X. Mittlerweile wird er einfach unbrauchbar gemacht. Schaut man dann in die Systemeigenschaften, dann sieht man folgendes:

windows_update

 

Die Lösung ist einfach.

Als erstes de-registrieren wir alles

regsvr32 /u /s wuaueng.dll
regsvr32 /u /s wucltui.dll
regsvr32 /u /s msxml3.dll

dann registrieren wir es wieder

%SYSTEMROOT%\SYSTEM32\REGSVR32.EXE %SYSTEMROOT%\SYSTEM32\wucltui.dll
%SYSTEMROOT%\SYSTEM32\REGSVR32.EXE %SYSTEMROOT%\SYSTEM32\wuaueng.dll
%SYSTEMROOT%\SYSTEM32\REGSVR32.EXE %SYSTEMROOT%\SYSTEM32\msxml3.dll